Archiv

Exkursion nach MĂŒnchen auf den Spuren Thomas Manns und Johann Wolgang Goethes

09. - 13. 10. 2017

MĂŒnchen

Elke Kantian

Kosten: nach Anfrage

2017 fĂŒhrt unsere Exkursion vom 9. bis zum 13. Oktober nach MĂŒnchen und Umgebung, wo wir den Spuren Thomas Manns und Johann Wolgang von Goethes folgen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Vorsitzende, Elke Kantian.

--- PROGRAMM ---

Montag: 09.10. 2017
Abfahrt
Spaziergang 1 „In Schwabinger Verstecken“ Der Junggeselle Thomas Mann (1898-1904)
Am Abend: Gemeinsames Abendessen im HofbrÀuhaus

Dienstag: 10.10.
Exkursion 1. Zwischen Zauberberg und „Doktor Faustus“ Feldafing- Polling ca. 9.00-18.00
Vormittag: Busfahrt Starnberger See. In Feldafing Besichtigung des Sommerhauses „Villino“ mit Grammophon. Weiterfahrt nach Polling bei Weilheim. Mittagessen beim Klosterwirt. (Selbstzahler)
Nachmittag: Besichtigung des Schweighart Hofes der Wohnorte von Mutter und Schwester (Carla) Thomas Manns. Anschließend im Bibliotheksaal Polling (heute Musiksaal) VorfĂŒhrung der Doktor Faustus Passage zu Beethovens letzter Klaviersonate op111.

Mittwoch,11.10.
Exkursion 2. Das Landhaus in Bad Tölz ca. 9.00 -18.00
Vormittags: Fahrt in den MĂŒnchner Herzogpark. (Prinzregentenstraße. Wohnung Frank Wedekind aus Hannover. Dort kleiner Spaziergang bis zum Neubau des einstigen Stadthauses der Familie Mann. Fahrt nach Bad Tölz. Mittagessen im Gasthof Zantl. (Selbstzahler)
Nachmittag: Spaziergang zum einstigen Landhaus der Familie Mann. (Klammerweiher). Fahrt zum Kogel. Kaffeepause in Tölz. RĂŒckfahrt

Donnerstag, 12.10.
Spaziergang 2: Zwischen Odeonsplatz und Königsplatz
Vom einstigen Konzertsaal Odeon zu heute verschwundeenen Stationen im Leben Thomas Manns: Palais Bernstein, Pallais Pringsheim, Villa Richard Wagners. Sichtbar sind noch: Lenbachhaus, Villa Paul Heyse. Mittagessen im LöwenbrÀu (Stiglmaierplatz) Selbstzahler.
SpĂ€ter Nachmittag: zur freien VerfĂŒgung
Am Abend: Staatsoper MĂŒnchen BallettauffĂŒhrung: La Bajadere
Ausklang: PfÀlzer Hof

Freitag, 13.10. 2017
Vormittag ist zur freien VerfĂŒgung
RĂŒckfahrt