Archiv

König Artus und seine Tafelrunde

Dienstag, den 17. 05. 2011

Stadtbibliothek Hannover

Barbara NĂŒsse (Lesung) und Hanjo Kesting (Kommentierung)

Kosten: 10,-/7,- fĂŒr Mitglieder der Goethe-Gesellschaft und Freunde der Stadtbibliothek Hannover

König Artus und seine Tafelrunde – unter diesem Stichwort sind geschichtliche TatbestĂ€nde und keltische Mythen des frĂŒhen Mittelalters zu einem Sagenkreis verwoben worden, der bis heute nichts an Faszination verloren hat. Autoren vieler europĂ€ischer LĂ€nder haben ĂŒber mehrere Jahrhunderte daran mitgeschrieben – von Geoffrey von Monmouth ĂŒber ChrĂ©tien de Troyes bis zu Thomas Malory. Die Metamorphosen des Stoffes haben dabei oft wunderliche BlĂŒten getrieben, so daß schon Robert Wace um die Mitte des 12. Jahrhunderts fĂŒrchtete, »daß sich jetzt alles ausnimmt wie eine erfundene Fabel«.

Barbara NĂŒsse
erhielt ihre Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in MĂŒnchen. Sie war an zahlreichen Theatern im In- und Ausland, unter anderem in MĂŒnchen, Köln, Stuttgart, Bochum, Basel, Hamburg, Berlin und Wien engagiert und arbeitete zum Beispiel mit Roberto Ciulli, Claus Peymann, Elke Lang, Karin Beier, Wilfried Minks und Christoph Marthaler zusammen.
Barbara NĂŒsse wurde 1980 von Theater heute zur Schauspielerin des Jahres gewĂ€hlt (Rolle Leonore von Este in »Torquato Tasso«, Regie: Claus Peymann) und erhielt 2005 den Rolf-Mares-Preis der Hamburger Theater (Rolle Virginia Woolf in »Vita und Virginia«, Regie: Torsten Fischer). 2009 wurde ihr der internationale Buchpreis CORINE fĂŒr die Lesung des Hörbuchs »Der verbotene Ort« von Fred Vargas verliehen. Im MĂ€rz diesen Jahres wurde Barbara NĂŒsse mit dem Gertrud-Eysoldt-Ring 2009 geehrt, den sie vor allem fĂŒr ihre Darstellung des König Lear am Schauspielhaus Köln (Regie: Karin Beier) erhielt.


Weitere Informationen unter
http://de.wikipedia.org/wiki/Barbara_NĂŒsse.